Haltung der Wachteln in einer Voliere

Die wohl verbreitetste Form der Haltung von Wachteln ist die Volierenhaltung. Dabei versucht man die Haltung im Gatter mit der Haltung im Stall zu kombinieren. 

Eine Voliere besteht meist aus einem Naturboden oder Bretterboden und ist komplett mit einem Dach versehen. Die Frontseite und meist auch Teile der Seiten sind mit einem feinmaschingen Draht verschlossen. Der Rest mit Holzbrettern oder Platten. Man sollte darauf achten, dass keine Ecken oder Ritzen offen bleiben. Marder, Wiesel und Ratten versuchen gerne in die Voliere zu kommen, um die Wachteln zu töten.

Mein Tipp:

Was ich auch noch emfehlen kann, sind weitere Ställe "in" der Voliere. Es sollten Möglichkeiten zur Unterteilung, sowie einige Ställe zur Kükenaufzucht vorhanden sein. Bei mir haben sich hängende Ställe an der Rückwand sehr bewährt, wie auf dem folgenden Bild zu sehen ist. Sie nehmen keinen Platz der Bodenfläche der Voliere weg und schaffen weitere Ställe, die zur Aufzucht der Wachtelküken verwendet werden können. 

 

Auch in einer solchen Voliere sollten Schutzhäuschen und Sandbäder vorhanden sein. Genaueres dazu in Haltung der Wachteln im Stall

In einer solchen Voliere können die Wachteln auch im Winter gehalten werden. Die Wachteln vertragen auch kältere Temperaturen sehr gut.  

Wachtel Shop
Wachtel Shop