Überblick der Wachtelarten

Die Menschen sind schon seit mehreren hundert Jahren von den Wachteln fasziniert. Dadurch sind aus den vielen Wachtelarten aus der Natur, noch mehr Wachtelarten gezüchtet worden. Von diesen vielen Wachtelarten sind dann noch durch Selektion viele Farbvarianten entstanden.

All diese Wachtelarten auf dieser Website vorzustellen, würde wohl den Rahmen dieser Website sprengen. Ich möchte mich daher auf die wohl bekannteste Wachtelart, die Japanische Legewachtel konzentrieren und im folgenden die Farbformen dieser Wachtelart vorstellen.

Die Japanische Legewachtel (Coturnix c. japonica)

Die Japanische Legewachtel wird seit über 700 Jahren von den Menschen als Ziervogel gehalten. 

Bereits seit 1900 liegt das Augenmerk auf der kommerziellen Produktion von Wachteleier. Dieses Ziel wurde mit einer Legeleistung von 300-330 Wachteleier pro Wachtel und Jahr wohl sehr gut erreicht. Seit dieser Zeit begann man auch damit, verschiedene Farbenschläge dieser Wachtelart zu erzüchten.  

Ein anderes Zuchtziel war die Fleischproduktion. Man hat es geschafft, aus der Wildform der Wachteln die heutigen Lege- und Mastwachteln mit einem Gewicht von 300-500g zu erzüchten.

In den letzten Jahren ist aber zu beobachten, dass die Wachtelart der Japanische Legewachtel bei vielen privaten Züchtern, als Zierfogel, einzug in die Volieren hält. Das Schlachtgewicht und die Eianzahl verlieren an Bedeutung. Diese Wachtelart mit ihren vielen Farbvarianten begeistert, durch ihre Zutraulichkeit und ihrem interessanten Verhalten, jeden Geflügelzüchter. Die Haltung dieser Wachtelart ist auch bei beschränkten Platzverhältnissen möglich. Die Wachteleier sind meist nicht mehr Ziel der Haltung, sondern eher positiver Nebeneffekt. 

Die Farbenschläge der Japanischen Legewachtel

Inzwischen gibt es von der Japanischen Legewachtel eine ganze Menge an Farbzüchtungen. Zu den verbreitetsten Farben gehöhren heute: wildfarben, isabell, silber, weiss, Hellschecke, Tenebrosus und Dunkelschecke.

Die Körpermasse der japanischen Legewachtel

Von jeder dieser Farbenschlägen gibt es drei verschiedene Zuchtlinien der Wachteln:

Man muss jedoch anmerken, dass die schwere Zuchtrichtung wohl am verbreitetsten ist. 

Wachtel Shop
Wachtel Shop