Haltung der Wachteln

In diesem Bereich möchte ich einige Formen der Haltung von Wachteln vorstellen. Plant man den Kauf von Wachteln, so stellt man sich die Frage, wo man die Wachteln einquartiert. Ich möche im Folgenden daher die Unterscheide der einzenen Formen der Haltung von Wachteln darlegen, um Neulingen die Stallplanung zu erleichtern. Zahlreiche Fotos von meinen Unterkünften sollen meine Ställe vorstellen.

Aber auch als erfahrener Wachtelhalter ist es interessant, zu sehen, wie andere Leute die Wachteln halten und was es alles für Möglichkeiten zur Wachtelhaltung gibt. 

Ich halte selbst auch Wachteln im Stall, im Gatter und auch in der Voliere und möchte an dieser Stelle meine Erfahrungen mit den einzelnen Haltungsformen weitergeben. 

 


Haltung von Wachteln im Käfig

Die Haltung von Wachteln in kleinen Käfigen auf Drahtgittern halte ich persöhnlich für nicht artgerecht und rate daher von dieser Form der Haltung ab. Meine Wachteln sollen Platz haben, sie sollen scharren können und tiergerecht gehalten werden. Weitere Infos zur Haltung im Käfig finden sie hier.

 


Haltung von Wachteln im Stall

Die Haltung der Wachteln in einem geschlossenen Stall stellt eine unkomplizierte und solide Haltungsform dar. Ist der Stall ausreichend gross und sind Legekästen und Sandbad vorhanden, so fühlen sich die Wachteln meist sehr wohl. 

Wachteln legen nur bei einer Temperatur von über 12 Grad regelmässig Eier. Bei der Haltung in einem geschlossenen Stall kann dann, während der kalten Jahrezeit, etwas geheizt werden. Auf diese Weise kann man das ganze Jahr über frische Wachteleier geniessen. Mehr zur Haltung im Stall.

 


Haltung von Wachteln im Gatter

Die Haltung der Wachteln im Gatter ist mein persönlicher Favorit. Mir gefällt es, dass die Wachteln auf diese Weise, naturnah gehalten werden können. Ich finde, man sieht auch, dass sich die Wachteln wohl fühlen, wenn sie im frischen Gras picken und scharren können. In keiner anderen Form der Haltung haben die Wachteln die Möglichkeit frische Ameisen und Kleinlebewesen zu picken. Zudem steht den Wachteln ständig frisches Gras zu Verfügung, was sie auch gerne annehmen. Auch der Halter der Wachteln profitiert von dieser Art der Haltung, da das regelmässige Ausmisten nicht mehr erforderlich ist. Das Gatter wird lediglich wieder auf eine frische Rasenfläche verrückt. Mehr zur Haltung im Gatter.

 


Haltung von Wachteln in der Voliere

Die Haltung in der Voliere ist wohl die Form der Haltung, die am bekanntesten ist. Die Wachteln sind immer an der frischen Luft und können am Morgen die ersten Sonnenstrahlen geniessen. 

Im Sommer, bei grosser Hitze muss lediglich darauf geachtet werden, dass die Voliere gut belüftet ist. Staut sich die Hitze an heissen Sommertagen in der Voliere, so kommen leicht Temperaturen von bis zu 50 Grad zustande. Wir haben an unserer Voliere an der Rückseite ein vergittertes Fenster zur Belüftung angebracht. 

Mehr zur Haltung in einer Voliere.   

 


Kombihaltung, meine Empfehlung

Ich halte meine Wachteln hauptsächlich in Volieren. Wie aber fast jeder Geflügelhalter bestätigen wird, ist der Platzbedarf im Frühjahr und Sommer am grössten. Durch Kükenaufzucht und Trennung der einzenen Farbenschläge benötigt man mehr Ställe als sonst. 

Ich habe daher mehrere Gatter, in die ich im Frühjahr die meissten Stämme der Wachteln "auslagere". Dies schafft in den Volieren Platz für die Kükenaufzucht und beschert den Wachteln in den Gattern einen naturnahen Lebensraum. 

Wachtel Shop
Wachtel Shop