Luftfeuchtigkeit zu hoch im Brüter, was tun ?

Frage:
in meinem Brüter habe ich von Beginn an über 75%.
Wie bekomme ich diese runter?
Sollte ich das Wassser entfernen?
Ich der hohe Wert schädlich?

(Die Frage wurde gestellt von Joachim)

Antwort von Heiko
Hallo Joachim,

an deiner Stelle würde ich zuerst mal deinen Feuchtigkeitsmesser testen. Dazu wickelst du diesen komplett in ein feuchtes Tuch ein. Nach 15 Minuten wickelst du ihn wieder aus, dann sollte er zwischen 95-98% Feuchtigkeit anzeigen.

Bist du nach deiner Brüteranleitung vorgegangen oder hast du einfach alle Rinnen mit Wasser gefüllt?

An welchem Tag der Brut bist du denn derzeit ?
In den letzten 2-3 Tagen soll die Luftfeuchte so hoch wie möglich liegen.

Sollte dein Luftfeuchtigkeitsmesser tatsächlich stimmen, dann würde ich diesen Wert bei Wachteln für etwas zu hoch halten.
Laut meinen Erfahrungen führt eine zu hohe Luftfeuchte dazu, dass zu wenig Feuchtigkeit aus dem Wachtelei verdunstet. Die Feuchtigkeit bleibt im Ei. Beim Schlupf ertrinken die meisten Küken beim Durchpicken der Eihaut an der Flüssigkeit.

Ich möchte dir aber auf keinen Fall Angst machen. Die Luftfeuchte kann leicht korrigiert werden. Angenommen 60% wäre der ideale Wert und du hättest 4 Tage lang mit 75% gebrütet. Dann kannst du dies leicht ausgleichen, indem du die nächsten 4 Tage mit 45% brütest.

Jedoch muss man anmerken, dass es bei der Luftfeuchte nicht so genau geht. Es muss nur die grobe Richtung stimmen.

Wenn du mir weitere Details verrätst kann ich dir sicher weiterhelfen,

Heiko

Antwort von Joachim
Hallo heiko,

Danke erst mal für deine Infos.
Ich habe einen VOMO1 Motorbrüter, darin ist eine Kunststoffwanne die ich gleich zu Beginn der Brut mit Wasser gefüllt habe. Diese habe ich jetzt entfernt und hatte dann noch 50%. das war mir zu wenig und ich habe jetzt einen flaschendeckel ca. ø20mm unten hineingestellt und muß ihn 1x pro tag auffüllen. das wasser ist sehr schnell verdunstet. zurzeit habe ich ca.55-60%. ich hatte die ersten 2 tage rund 80%, meinst du ich muß diese ausgleichen? den feuchtigkeitsmesser habe ich noch nicht geprüft, das mach ich heute mal.
Bin übrigens bei Tag 7 (start am 16.07. abends).
Ich freu mich schon auf den Schlupf. Das ist meine erste Brut !
Brutanleitung habe ich vom Hersteller nicht verwenden können, war sehr alt und für mich unklar.
habe mir dann auf dieser Seite (wachteln.net) excellente Infos geholt und auf einem Excel-Blatt mir einen Plan für jeden tag zusammengestellt.

gruß Joachim

Antwort von Heiko
Hallo,

wenn die Luftfeuchte nur 2 Tage auf 80% war brauchst du nichts korrigieren. So genau geht es dabei nicht.

Das mit der Wasserschale mach ich genau so. Bei den ersten bruten muss man etwas testen. Doch später weiss man dann ungefähr, welche Schale wieviel Luftfeuchte macht.
55-60% ist ein sehr guter Wert.

Den Feuchtigkeitsmesser würde ich auf jeden Fall überprüfen. Wie das geht findest du ja auf meiner Seite.

Ich drücke dir die Daumen für deine Brut und wünsche dir viel Erfolg.

Wenn du möchtest, kannst du auf meiner Homepage auch ein kleine Unterseite machen, auf der du Bilder deiner Küken, sowie eine kurze Beschreibung der Brut veröffentlichen kannst.

Ganz netter Gruß, heiko

Antwort von Joachim
Hallo Heiko,
den Hygrometer habe ich geprüft.
Feuchter Lappen = 98%.

Ich bin schon voller Vorfreude!!!
Hoffentlich geht nichts schief und es kommt
überhaupt was. Ich hoffe auch das alle vital und nicht verkrüppelt sind.

Ich mach auf jeden Fall fleißig Fotos und Notizen.
Die kannst du ja dann mal sehen.


Schönen gruß
Jo

Antwort von Heiko
Hallo Joachim,

dann passt der Hygrometer mal, das ist schonmal gut.

Ich drück dir die Daumen, dass es klappt. Wachteln sind eigentlich nicht so empfindlich, wenn du die Brutanleitung befolgt hast, wird es bald wuseln in deinem Brüter.

Ganz netter Gruß, heiko
P.S: Halte uns auf dem Laufenden

Antwort von Joachim
Hallo Heiko,
erst mal muss ich mich entschuldigen für meine Abwesenheit. ich war jetzt 4 Wo nicht im Web. hatte mit dem provider probleme. gehört nicht ins Gästebuch. Trotzdem SORRY.
Habe auch frohe Nachricht. am 02.und 3. August (17-18 Tag)sind 42 Kücken geschlüpft. Keines hatte irgendwelche Fehlbildungen. Darüber bin ich echt froh !!! Eines war etwas tabsig und ist dann nach 2 tagen gestorben und eines vermutlich ertrunken obwohl ich aufgepasst habe.
Aber seither habe ich 40 vitale gefräsige Wachteln die auch schon ein fast vollständiges Gefieder haben. Nach 12 tagen habe ich ich sie in ein Außengehege verlegt. es ist ein geschlossender Stall mit Zugang zu einer Volliere. Habe tagsüber die Luke offen, sie bleiben aber lieber noch drin. Nachts habe ich noch eine Lampe an. Habe aber den Eindruck die wird von den Meisten ignoriert. Flugversuche machen sie auch schon länger. Da muss man echt aufmpassen, daß man nach dem Blick in den Stall noch alle Tiere drin hat.
Insgesamt bin ich also sehr zufrieden. Ich habe
mir aber eine eine etwas höhere Schlupfrate errechnet:70 Eier, 42 Schlupf, 15 Unbefruchtet, 6 nicht geschlüpft, 3 "ertrunken im Ei", 4 halb entwickelt. Kann man da was über Brutfehler sagen. Ich selbst denke daß einfach die Temperatur insgesamt zu niedrig war weil der Schlupf sehr spät war. Der Brüter war so eingestellt, daß er immer von 36.4-36.8 hoch und runter geregelt hat.
Habe übrigens auch Leichte Linie gebrütet. Die Gefieder sehen echt toll aus. Hatte bisher nur Wildfarbig und Checken.
Habé alles sauber Dokumentiert, für den nächsten Frühling. Da will ich die ganze Aktion auf jeden FAll nochmals machen.
Das wars erst mal.
schönen gruß
Jo

Antwort von Heiko
Hallo Joachim,

bei einem solchen Ergebniss kann man gewiss nicht von Brutfehlern sprechen.
Bei Wachteln ist das anderst als bei Hühnern. Dei Wachteln ist eine Schlupfrate von 50% schon sehr gut. Du liegst aber sogar darüber.
Über ein solches Ergebniss kannst du dich sehr freuen, herzlichen Glückwunsch.

Du schreibst, dass die Wachteln am 17/18 Tag geschlüpft sind. Das ist doch genau richtig. Ich würde an deiner Stelle kommendes Jahr alles wieder genauso machen, bei solch einem klasse Ergebniss.

Ganz lieben Gruß und gutes Gelingen bei der Aufzucht, heiko

Wachtel Shop
Wachtel Shop