Wasser der Wachtelküken

Wachtelküken im Wasser

In der Natur zeigt die Wachtelhenne den kleinen Wachteln, wo es was zu trinken gibt. Auch an dieser Stelle müssen wir den kleinen Wachteln helfen, das Wasser zu finden.

Wachteln in Wasserschale

Man verwendet dazu eine flache Schale. In diese füllt man nur so viel Wasser, dass es nur 1-2mm hoch in der Schale steht. Für das Wasser eignet sich eine Schale besonders gut, die bedruckt ist. 

Der Aufdruck der Schale ist aus folgendem Grund vorteilhaft: Die Wachteln können das Wasser nicht sehen, da es ja transparent ist. Die Buchstaben werden von den Wachteln als Futter angesehen, weshalb sie nach diesen picken. Dann merken sie sofort, dass es hier was zu trinken gibt. Hat die erste Wachtel das Wasser entdeckt, dauert es nicht lange, bis die anderen das Wasser auch trinken.

In den ersten 2-3 Tagen sollte man unter keinen Umständen ein grösseres Gefäss mit Wasser verwenden. Die kleinen Wachteln ertrinken extrem schnell. Schon bei einer Wassertiefe von 5 mm sind bei mir schon Wachteln ertrunken. Das Wasser sollte man mehrmals täglich auffüllen und die Schale reinigen.

Wachteln an der Tränke

Nach 3 Tagen kann man dann auf grössere Tränken umstellen. Sehr gut eignen sich auch Stürztränken. Hier ist immer ein Wasservorrat vorhanden und die Küken können nicht im Wasser ertrinken.

->Tränken für Wachtelküken

Wachteln an der Tränke

In solchen Stülptränken ist zwar eine grosse Wassermenge enthalten, doch man sollte das Wasser täglich, oder besser zweimal täglich auswechseln.

 

Wachtel Shop
Wachtel Shop