Wachteln weiß

Die Wachteln in der Farbe weiß sind keine Albinos. Weiße Wachteln fallen gelegentlich von wildfarbenen Wachteln. Ganz weiße Wachteln sind allerdings extrem selten. Oft werden weiße Wachteln verkauft, die an manchen Stellen wildfarbene Federn haben. Dies sind allerdings keine weißen Tiere, sondern Hellschecken.

Reinweiße Wachteln entstehen durch einen genetischen Deffekt. Dieser verhindert die Ausbildung aller Farbstoffe im Gefieder.

Albinos oder weiße Wachteln

Wie bei fast allen Tieren fallen auch bei den Wachteln gelegentlich Albinos. Diese Tiere können durch ein reinweißes Gefieder und anhand der roten Augen identifiziert werden. Solche Wachteln sind aufgrund der fehlenden Pigmente in der Iris des Auges sehr lichtempfindlich.

Die Vererbung bei Albinos ist geschlechtsgebunden. Mit anderen Worten: Werden reinerbige Albinohähne mit wildfarbenen Wachtelhennen verpaart, so sind alle mannlichen Jungwachteln wildfarben und alle weiblichen Wachteln Albinos.

Aussehen

Die weißen Wachteln sind am ganzen Körper weiß. Sie haben nirgends farbige Federn. Die weißen Wachtelhennen können von den Hähnen durch ihr Gefieder nicht unterschieden werden. Die Geschlechtertrennung muss mitteln Kloakentest vorgenommen werden.


Küken der weißen Wachteln

Weisse Wachtel Wachteln Küken weiss


Weiße Wachteln im Alter von ca 4 Wochen

Weisse WachtelWachtel weiss

Weisse Wachtel von hintenWachtel in weiss

Wachtel Shop
Wachtel Shop